ÜBER MICH

CHRISTIAN KOLB

Da mich die Behandlung von Patienten mit pflanzlichen und allopathischen (schulmedizinischen) Medikamenten zu gleichen Teilen unerfüllt liess, war meine Entwicklung zum „Evolutions“- Osteopathen vorgezeichnet.

 

Ich verstehe heute Gesundheit anders als die meisten Naturheilkundler. Nicht die temporäre Gabe von pflanzlichen, homöopathischen oder teilweise klassischen Medikamenten ändern an der Ursache langfristig etwas.

 

Bei mir in der Praxis oder in meinen Seminaren erfahren Sie, wie Sie ursächlich durch meinen evolutions-medizinischen Ansatz Heilung erfahren. Lange Jahre der Suche haben mich in meiner Überzeugung gefestigt, dass das neuste Zaubermittel (Gogi Beere mit einem 1/2 Liter Selleriesaft auf nüchternen Magen) meist ein schnelllebiger Irrtum ist.

 

Zu komplex ist unsere Biochemie und das Zusammenspiel von Körper und Geist (Psychoneuroimmunologie), als dass die Gabe von 2-3 Mitteln zum Erfolg führen würde.

 

Die Rückkehr zu evolutionären Grundsätzen hingegen verspricht oft eine verblüffende und einfache Umkehr von jahrelangen Schmerzen und Krankheit.

Seit 2002 Praxistätigkeit (Schwerpunkt Schmerztherapie, Osteopathie und klassische Naturheilkunde)

Aus - und Weiterbildung

  • LnB Schmerztherapieausbildung Bad Homburg (D)

  • Lehrtätigkeit in Anatomie und Bewegungslehre an der Nestler Schule in München

  • Ausbildung zum Osteopathen am Deutschen Osteopathie Kolleg in München

  • Zusatzausbildung in Anatomie und Physiologie am Lehrinstitut Lotz in München

  • Ausbildung zum Heilpraktiker an der Fachhochschule für Naturheilkunde Josef Angerer München

  • Ausbildung zum Ernährungsberater UGB an der Universität in Giessen (D)